5 Tage Performance bei Pascale Grau

Mit viel Neugier und vielen Erwartungen trafen wir uns zum ersten Tag des Moduls Performance . Nach einer kurzen Vorstellrunde zeigte uns Pascale Grau anhand dem Performance Auge von Gerhard Biermoser, einem Diagramm von 1999, wie unendlich viele Gebiete Performance beinhalten kann. Nach einer kurzen Einführung in die Entstehungsgeschichte ging es ans Ausprobieren. Lockerungsübungen durch Tanzen, Konzentrationsübungen und eine Übung zur Stimmbildung rundeten den Vormittag ab. Der Nachmittag war ganz dem Fluxus, einer Kunstrichtung der 60 Jahre, gewidmet. Jeder von uns wählte einen von 5 Fluxus scores aus, um daraus eine eigene Performance zu kreieren. Zuerst alleine aufgeführt, später in einer 6er Gruppe, machten wir unsere ersten Erfahrungen vor Publikum und Kamera. In der letzten halben Unterrichtsstunde zeigte uns Pascale Videos von bekannten Performancekünstler/innen.

Autor: Katharina Bierreth

Geb. in Innsbruck, lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin im Fürstentum Liechtenstein. Der Mensch mit seiner Gestik und Mimik ist ihr wichtig. Eine ihrer Leidenschaften ist der Flamenco Tanz und so kommt es, dass viele bewegte Momente in ihr zentrales Schaffen, die Bildhauerei, einfliessen. Ob Stein, Wachs, Bronze, Draht oder Papier... ihre Skulpturen oder Plastiken werden zu Leben erweckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.