True Blue Loredana Sperini

Loredana Sperini (1970) vereint in ihrer Ausstellung neue Arbeiten mit früheren Werken. Plastiken aus Wachs, Beton, Bronze und Keramik verdeutlichen ihre Experimentierfreude. Es entstehen wundersame Welten mit ästhetischem Reiz. Höchst anspruchsvoll sind die Verfahrensschritte der einzelnen Werke. Souverän bearbeitet die Künstlerin das Material Wachs mit Farbpigmenten und Beton zu poetischen Wandobjekten. Ihre zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit wechselnden Themen lassen Körperlichkeit und Vergänglichkeit anklingen. Da hängen viele Finger (Bildstrecke) aus Keramik an einer Leine und vermitteln ein groteskes Bild.

Spannend sind auch ihre textilen Installationen, in denen sie webt, stickt und mit Materialien experimentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.